Nie wieder ohne Gastank

Bevor wir in unser altes Wohnmobil den Gastank eingebaut haben, haben wir wochenlang diskutiert, ob das wirklich sinnvoll ist und ob sich das überhaupt lohnt.

Hier noch mal die Punkte die wir damals zusammen trugen:

Dafür sprechen unserer Meinung nach:

  • Viele unterschiedliche Tauschflaschensysteme innerhalb Europas, nicht alle Flaschen sind einfach zu erhalten (z.B. Spanien).
  • Kein nerviger Ein/Ausbau der leeren Flaschen und vor allem kein Flaschen schleppen mehr.
  • Kein Tauschen von halbvollen Flaschen damit man mit zwei vollen Flaschen starten kann.
  • Anzeige für Tankinhalt (Kein Flaschen wechseln mehr in der Nacht, bei Schnee und Eis, …).
  • Einfacheres Nachtanken an LPG Tankstellen, wenn viele Bezugsorte für die Tauschflaschen bereits geschlossen sind.
  • Für Vielreisende rechnet sich der Einsatz recht schnell, da LPG deutlich günstiger als das Tauschflaschensystem ist.

Dagegen sprachen unserer Meinung nach:

  • Hohe Anschaffungskosten.
  • Sind diese Tanks wirklich sicher?
  • Unnötiger Luxus?

Wer uns schon länger folgt weiß das wir dann in das alte einem Tank durch die Firma Boots und Caravan Petersen einbauen ließen. Als wir uns entschieden hatten, ein jüngeres Womo zuzulegen, gehörte zu unserer Checkliste, die Möglichkeit einen Gastank einbauen zu können. Durch die Lage des Flaschenkastens konnten wir diesmal leider nur einen 33 Liter Tank nehmen.

Der Kontakt zu Hartmut Petersen war schnell hergestellt und noch während der Probefahrt mit dem neuen Womo schauten wir bei Hartmut vorbei und berieten wie wir am besten vorgehen. Leider mussten wir wegen der ungünstigen Lage des Flaschenkastens einen Kompromiss eingehen und einen etwas kleineren Tank nehmen. Aber auch mit 33 Liter kommt man recht lange aus.

Nur einige Wochen später war unsere Alma, so heißt unser neues Womo, mit einem Gastank ausgestattet. Aus Bequemlichkeit und unserer Vorliebe für das grillen, erhielt das Womo auch einen Außenanschluss zum betanken,  sowie einen Außenanschluss um den Gasgrill dort direkt anzuschließen.

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.